Lätzchen

Kürzlich habe ich eine Produktrezension über ein Lätzchen gelesen, das vom Hals abwärts über den Schoß bis hinauf auf den Tisch unter den Teller reicht. Aha. Praktisch, das Essen, das auf dem Schoß landet, saut nix ein und kann schnell und einfach doch noch an den Zielort befördert werden. Aber was ist mit den Armen und den Ärmeln? Es muss doch schon ein relativ geschickter Esser am Werk sein, von BLW-Babys mal ganz abgesehen, oder? Einer der nicht beim über den Tisch zum Glas Greifen, kurz den Ärmel in die Suppe dipt oder das Leberwurstbrot streift. Auch sollte das Kindchen Tischdecken erprobt sein und das Lätzchen in der vorgesehenen Funktion akzeptieren.

Auf jeden Fall ist dieses überlange Lätzchen deutlich besser als die Lätzchen Klassiker. Ein saugfähiges Stückchen Stoff welches am besten noch mit einem Klettverschluss und viel zu weit ausgeschnitten am Hals befestigt wird. Dieses nützt vielleicht beim Zahnarztpatienten, aber bei einem Essen lernenden Menschenkind? Meiner Erfahrung nach füttert es nur unnütz die Wäscheberge.

Ärmellätzchen aus Stoff, im schlimmsten Fall Frottee, schützen zwar die Kleidung – vor allem wenn sie von der Rückseite wasserabweisend sind – machen aber die Nacharbeit nicht einfacher. Essensreste müssen irgendwie abgekratzt werden und spätestens nach einem Tag müssen sie schon den eh schon viel zu großen Wäschebergen zum Fraß vorgeworfen werden.

Also mein Tip: Abwischbare, wasserabweisende Lätzchen mit Ärmel und Auffangtasche! Diese sind die einzig Wahren. Gibt es Suppe lohnt es sich vielleicht noch einen Klassiker darüber zu montieren, damit von dieser nicht zu viel im Schoß und somit auf der Hose landet. Man kann sie, abhängig von Speise und Geschicklichkeit des Trägers, nach dem Essen abklopfen, ausschütteln und/oder feucht abwischen und gelegentlich von Hand oder in der Maschine waschen. Eine Freundin hat zu Beginn der Breizeit bei ihrer Tochter unter dem Lätzchen ein Küchenpapiertuch in den Kragen des Oberteils gesteckt. So blieb dann wirklich die Kleidung fleckenfrei. Ein super Tip, den ich dankend übernommen habe.

 

 


Gefällt dir der Artikel? Dann gib mir doch ein Like-Sternchen oder schreibe einen Kommentar 🙂

Gefällt dir Herzohr? Um keinen Beitrag zu verpassen, folge mir einfach! Auch wenn du kein registrierter wordpress-user bist, kannst du meinen Blog ganz einfach via Email abonnieren. Gib sie einfach unten ein.

Mein Artikel gefällt dir nicht? Du hast eine Frage, einen Tip oder willst einfach deine Meinung loswerden? Dann schreib einfach einen Kommentar oder eine Email an herzohr(at)gmx.de, ich werde gerne antworten!

Alles Liebe, deine Claudia ❤

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close