Herzohr Kategorie FAMILIE

In meiner Herzohr-Kategorie Familie möchte ich ein Bisschen aus dem Alltag unserer jungen Familie erzählen. Dafür möchte ich uns an dieser Stelle erst einmal vorstellen.

Ich nenne mich Claudia und bin Mutter von zwei zuckersüßen Kindern. Miko ist nun fast zwei Jahre alt und ist seit gut drei Monaten der kleine große Bruder von Mila. Zusammen mit meinem Mann Hans bilden wir also inzwischen eine vierköpfige Familie, die mitten in Düsseldorf, ein vermutlich durchschnittliches und auf jeden Fall wunderschönes Familienleben lebt.

Mit meiner ersten Schwangerschaft haben wir uns zunächst für die „klassische Rollenverteilung“ entschieden, die sich einfach aus der Natur der Sacher ergibt, da ich auf jeden Fall mindestens ein Jahr stillen wollte. Also bleib ich zu Hause und kümmere mich um die Kinder (und, wenn die Zeit es erlaubt, um den Haushalt) und mein Mann geht weiterhin arbeiten (und, wenn es die Zeit erlaubt, kümmert er sich um den Haushalt). Wobei „zu hause bleiben“ auch eine merkwürdige Formulierung ist. Schließlich hat man als Vollzeitmutter, alle Hände voll damit zu tun aus dem Haus zu kommen. Und das oft mehrmals am Tag. Babymassage am Morgen, einkaufen nach dem Mittagessen. Immer auf der Suche nach einem neuen Spielplatz oder einer Spazierrunde, die das gefahrlose „frei Laufen“ des Großen ermöglicht. Leerläufe zwischen Kleinkindturnen und Rückbildungsyoga nehmen Verabredungen mit anderen Müttern und deren Kindern – und die nehmen beim zweiten Kind zu – .ein. Versteht mich nicht falsch, es ist toll! Je voller unser Terminplan, desto besser, aber es ist alles andere als „zu hause bleiben“.

Wenn Mila, dann nicht mehr körperlich von mir abhängig ist, oder zumindest nur noch nachts gestillt werden möchte, wollen mein Mann und ich uns die Erziehung unserer Goldschätze und somit auch die Zeit für den eigenen Beruf gerne teilen. Wir haben tolle Unterstützung durch die Großeltern, die wir gerne annehmen, da uns auch für unsere Kinder wichtig ist, dass sie geborgen in der Familie gedeihen dürfen. Nächsten Sommer mit gut zweieinhalb Jahren soll Miko in den Kindergarten. Auch Mila soll zwei Jahre zu hause bleiben dürfen.

Da Hans aber auch diese ersten Jahre unserer Kinder möglichst viel miterleben möchte, hat er sich die ersten drei Lebensmonate von Miko Elternzeit genommen. Nach Milas Geburt nahm er den ersten Lebensmonat und ihr zweites Lebenshalbjahr, das noch bevorsteht, frei. Ich bin sehr glücklich, den Familienmann meines Lebens gefunden zu haben.

 

Advertisements

1 Kommentar zu „Herzohr Kategorie FAMILIE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close